3 x Silber bei Römer-Cup und Berta Benz Open

Trainer Andreas Stricker fuhr mit 4 Sportlerinnen und 2 Sportlern zum 27. Römer-Cup und 22. Berta Benz Ladys Open, die zusammen in der Lobdengauhalle in Ladenburg am 02. Juli ausgetragen wurden.
Im griechisch-römischen Stil wurde der Römer-Cup ausgetragen und war mit internationalen Gästen bestückt. Erik Schwabenland erwischte einen Sahnetag und rang sich in der 38 kg Klasse in einem wahren Rausch und stand nach 3 vorzeitigen Schultersiegen im Finale gegen den Deutschen Meister Lenny Wörner. Dieser zeigte seine Klasse und gewann nach 2 Überwürfen. Ein toller 2. Platz für Erik.
Kristian Pipper nutzte ebenfalls die Gelegenheit sich im ungewohnten Greco Stil bis 71 kg zu messen. Leider wurde er im ersten Kampf in Führung liegend geschultert und auch im 2. Kampf konnte er seinen holländischen Gegner überraschen, verlor aber nach 6:0 Führung noch mit 6:14. Platz 18 in diesem großen Feld.
Bei den Mädchen holten Vanessa Pipper und Tia-Sophie Malz jeweils den Silberpokal. Vanessa startete bis 44 kg und schulterte ihre erste Gegnerin und verlor Kampf 2 ebenfalls auf Schulter. Tia gerade mal 6 Jahre alt und 17 kg schwer trat zum ersten Mal bei einem großen Turnier an. Nachträglich wurde ihr eine 2 Jahr ältere und mehr als 10% schwerere Gegnerin zugelost. Zu diesen Kampf ließen die Verantwortlichen Tia nicht antreten, dennoch wurde der Kampfablauf geübt und sportliche Fairness gezeigt.
Annja Berejea traf in der 48 Kg-Klasse auf 8 Kontrahentinnen. Nach 2 Schultersiegen und einer Schulterniederlage stand sie im kleinen Finale gegen die Viernheimerin Lilly Böh. Nach guten Start musste sie allerdings beim Stand von 4:4 auf beide Schultern und wurde tolle Vierte. Jeva Widmann hatte diesmal eine schwere Auslosung erwischt und musste sich nach 2 Punktniederlagen (12:10 und 10:2) frühzeitig vom Turnier verabschieden. Ein toller Erfolg fürs Team, das mit Platz 10 unter 66 Mannschaften belohnt wurde.

#

#