Der Januar begann mit einem Trainingslager auf der Sportschule Schöneck in Karlsruhe mit 22 Teilnehmern und unsere Deutsche Meisterin Mareike Stricker wurde in den Baden-Württembergischen Landeskader, genannt ARGE-Kader, aufgenommen. Bei den Saarland Open holten unsere Ringermädchen einen ersten und einen zweiten Platz. Bei den Bezirksmeisterschaften in Östringen belegten wir insgesamt acht erste Plätze, vier zweite Plätze und vier dritte Plätze. In der Gesamtvereinswertung konnten wir somit den zweiten Platz erringen. Bei den Baden-Württembergischen Frauenmeisterschaften setzten sich Jeva und Josefine Widmann in ihren Gewichtsklassen durch und konnten jeweils den Titel erringen. Neben der Durchführung unseres traditionellen Schlachtfestes wurden zeitgleich umfangreiche Renovierungsarbeiten in der Vereinsgaststätte durchgeführt, damit diese im darauffolgenden Monat durch unseren neuen Pächter Lars wiedereröffnet werden konnte. Im Februar fanden die Landesmeisterschaften im freien Stil (FR) und griechisch-römischen Stil (GR) statt. Neben einem dritten Platz von Raphael Dahm (FR) bei den Aktiven, konnten Friedrich Rötten (FR), Arne Friedrich (FR), Hagen Streib (FR/GR), Rio-Constantin Malz (FR) und Josefine Widmann (FR/GR) den Landesmeistertitel erringen. Johanna Derendorf und Rio beteiligten sich erfolgreich an Turnieren in Hessen. Anfang März fand die Sportlerehrung der Stadt Bruchsal statt. Hier wurden 17 Ringerkids für ihre Leistungen im Jahr 2019 geehrt, was die vorzügliche Jugendarbeit unterstrich. Als Höhepunkt der Veranstaltung wurde Mareike Stricker mit dem Titel „Talent des Jahres 2019“ und einem Förderpreis von OB Petzold-Schick ausgezeichnet. Durch die Corona-Pandemie und den damit verbunden Lockdown wurden danach erstmal alle weiteren Sportaktivitäten eingestellt, Wettkämpfe abgesagt und letztlich das Sportjahr 2020 beendet. Der April wurde mit Corona-Rätsel, Regelkunde und Individualtraining verbracht. Ab Mai wurde die Zeit genutzt um den Biergarten zu verschönern, der nach Aufheben des Lockdowns und der Wiedereröffnung unserer Gaststätte von vielen Ausflüglern gerne genutzt wurde. Ebenso wurden wieder Sportaktivitäten erlaubt, sodass wir, gemäß der geltenden Verordnung, wieder erste Outdoor-Trainings ohne Kontakt in Kleingruppen durchführen konnten.
Der Juni war geprägt durch die Generalversammlung, bei der fast alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt wurden. Puria Ghadiri kam als Beisitzer neu hinzu und Nicole Geiß übergab die Kasse an Volker Widmann. Durch Johanna Derendorf übernahm den Instagramm-Account. Nach den Pfingstferien durften auch wieder Trainings mit Kontakt in einer Gruppen mit bis zu 20 Personen durchgeführt werden, was unsere Schüler unter Leitung von Jugendtrainer Andreas Stricker gerne annahmen. Zum Re-Start führten wir im Juli ein Jugend-Grillfest mit Zeltübernachtung durch und unser Jugendleiter erwarb die DOSB-Jugendleiterlizenz. Im August wurde mit dem Crowdfunding-Projekt Mädchendusche begonnen mit Unterstützung der Sparkasse Kraichgau und der Nussbaum Medien GmbH. Unsere Nachwuchshoffnungen begannen am OSP Heidelberg zu trainieren und trafen Weltmeisterin Aline Rotter-Focken. Nach den Sommerferien konnte im September auch das Bambini-Training wieder starten. Gleichzeitig beteiligten wir uns am Wettbewerb „ALWA - Leben ist Bewegung“. Hier konnten wir einen der ausgelobten Förderpreise gewinnen. Mit der Stirumschule wurde eine Kooperationsvereinbarung für Jugendbegleiter mit dem Thema Ringen eingegangen in der im Rahmen der Ganztagesbetreuung interessierten Schüler der Klassenstufe 2 der Ringsport nähergebracht wurde. Im Oktober wurde mit der praktischen Umsetzung des Projektes „Mädchendusche“ in Eigenregie begonnen. Leider musste im November der Trainingsbetrieb wieder eingestellt werden und unsere Gaststätte musste ebenfalls schließen. Durch das Angebot der Sportfreunde Weingarten konnten wir an Online-Trainings teilnehmen. Individualtraining war für jeden weiterhin möglich. Von November an läuft die Sammelaktion „Scheine für Vereine“ der REWE-Markt GmbH. Hier können wir die gesammelten Scheine für erforderliche Trainingsausstattung einlösen. Im Dezember sagen wir ein dickes Dankeschön an alle Mitglieder, Sponsoren, Spender und Gästen des Restaurants, die uns in diesem schwierigen Jahr begleitet und unterstützt haben.

Wir wünschen Ihnen allen Frohe Weihnachten einen guten Start ins hoffentlich bessere Neue Jahr und bleiben Sie vor allem gesund!