Hochklassiger Ringkampfsport boten der KSV Ketsch und die Germania aus Bruchsal den zahlreichen Zuschauern in der stimmungsgeladenen ASV Halle. 4 Einzelsiege waren zu wenig um die favorisierte Sturm-Staffel in ernsthafte Schwierigkeiten zu bringen.

Im ersten Fight unterlag Finn Schwalbe (57/FR) unserem Eigengewächs Bodo Ebelle vorzeitig nach Punkten. Im Schwergewicht (130/GR) hatte Liviu-Constantin Maciuca gegen Sumo Europameister Chingiz Samadov ebenso wenig eine Chance wie anschließend Ajmal Mosehni (61/GR) gegen Joel von Loefen, ehemalger B-Jugend Vizemeister. Nun begann die Aufholjagd durch Mohammad Yousefi (98/FR/Schultersieg nach 12:0 Führung) und Abdullah Rahime (66/FR/15:0) mit 2 souveränen Siegen. Im 86 kg-Limit boten dann die Gäste mit Tunjay Vazirzade den 9. Europameister 2021 auf, der in einem hochklassigen Fight Gheorghe Fricatel vorzeitig nach Punkten besiegte. Maxim Fricatel hatte diesmal mit viel Gegenwehr von Marco List zu kämpfen bis sein 20:4 PS feststand. Kristian Pipper (71/GR) und Milad Ashuri (75/GR) mussten nach harter Gegenwehr je 4 Punkte abgeben. Mujeb Ashuri (75/FR) bezwang in einem taktisch hochklassigen Duell den Spanischen Meister Ramon Gersak-Perez mit 3:2 Punkten.
Am Samstag gastiert die Spänle-Staffel bei der SVG Niederliebersbach 2 bereits um 18 Uhr.
Foto: Johanna Derendorf - Mohammad Jousefi bei seinem Kampf gegen Zaid Kaisi

#

You have not choosen a fileset, or there's no files in the set you have choosen.